Bruno Edelstahl Gravel Rahmenbaukurs – Q & A

Tanke2Tanke 2024 – Berlin Paarzeitfahren
21. Juni 2024
2024 Team Trikots – Jetzt Bestellen!
9. Juli 2024
Tanke2Tanke 2024 – Berlin Paarzeitfahren
21. Juni 2024
2024 Team Trikots – Jetzt Bestellen!
9. Juli 2024

Bruno hat Anfang 2024 unseren Edelstahl Gravel Bike Kurs gemacht und ist jetzt mit seinem fertigen Bike zu Hause in der Schweiz unterwegs.   Der hat uns ein paar Fotos geschickt und hätte ein bisschen Zeit, unsere Fragen zum beantworten.

Wie bist du auf die Idee gekommen, deinen eigenen Rahmen zu bauen?
Ganz spontan entschied ich mich dafür. Auf meiner “Bucket List” stand schon immer, ein Fahrrad selbst aufzubauen. Ursprünglich wollte ich den Rahmen anfertigen lassen. Doch nachdem ich von deinem Rahmenbaukurs hörte, war ich sofort Feuer und Flamme.

Warum hast du dich für diesen Rahmen entschieden? Was hast du damit vor? Was hast du schon gemacht?
Ich wollte ein sportliches und leichtes Gravelbike, mit dem ich auf Bikepacking-Abenteuer gehen und mit einem schmaleren Laufradsatz auch an Rennradtouren & Triathlons teilnehmen kann.

Innerhalb von zwei Wochen habe ich an zwei Gravel-Events teilgenommen: „Tuscany Trail“ in Italien: 460 km und 7000 Höhenmeter und „Gravel Trans Jura“ in der Schweiz: 400 km und 10000 Höhenmeter. Nächstes Wochenende findet das „Octopus Gravel-Event“ in Andermatt statt. Mal schauen, wie viele Anstiege ich schaffe?!

Was ist für dich das Besondere an deinem selbst gebauten Rahmen?
Ich habe schon viele Komplimente für das Fahrrad erhalten. Man sieht ihm an, dass es nicht von der Stange ist. Dies macht es für mich so besonders.

Wie war die Zeit im Rahmenbaukurs für dich?
Der Kurs war eine faszinierende handwerkliche Herausforderung, die mir sehr viel Spaß gemacht hat. Als Bürogummi körperlich anstrengend, habe aber jeden Moment genossen. Euch, Robert und Konrad, ein herzliches Dankeschön!

Wie fährt sich dein fertiges Bike?
Einfach wunderbar: Nach über 1000 km in etwa zwei Wochen hatte ich keinerlei Beschwerden.

Wie bist du auf mich gestoßen und woher kennst du die Rahmenbaukurse?
Während meiner Joggingrunde habe ich den Podcast „Die wundersame Fahrradwelt“ gehört. In diesem Podcast ging es um deine Werkstatt, den Rahmenbaukurs und die Möglichkeit, auch ohne Vorkenntnisse einen Fahrradrahmen zu bauen.

Robert Piontek
Ja, das bin ich - Doktor der Astrophysik / Verkauf / Marketing / Web Design / Rahmenbauer / Künstler / Visionär / Test Pilot / Team Rider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert