Nadine – Rahmenbaukurs Fragen und Antworten

Max – Rahmenbaukurs Fragen und Antworten
25. Oktober 2020
Stefan – Rahmenbaukurs Fragen und Antworten
23. November 2020
Nadine war 2020 bei uns im Rahmenbaukurs und hat einen gemufften Rahmen und Gabel mit Scheibenbremsen gebaut.   Das Komplettbike ist toll geworden!   Wir haben Nadine ein paar Fragen gestellt.
1. Wie bist du auf die Idee gekommen, deinen eigenen Rahmen zu bauen? 
Ich mache sehr viel mit meinen Händen und baue viele nützliche und schöne Dinge aus Holz. Ich habe zu dem mehrere Jahre in einem Fahrradladen gearbeitet und das Zweiradmechaniker Handwerk erlernt. Zu Hause habe ich neben meiner kleinen Holzwerkstatt einen „Fahrradkeller“ in dem ich seit vielen Jahren liebevoll Fahrräder aufbaue. Meist beginnt alles mit einem Rahmen und am Ende freue ich mich über unzählige schicke Räder die durch Magdeburg rollen. Als ich dich vor ein paar Jahren auf der BFS entdeckte, kam sofort der Wunsch auf, bei dir einen eigenen Fahrradrahmen zu bauen. Was ich mir einmal vornehme, mache ich auch. Gesagt getan, dieses Jahr sollte es soweit sein. Klassisch gemufft, Tourentauglich und schick.
2. Warum hast du dich für diesen Rahmen entschieden? Was hast du damit vor?
Ich hatte vorher schon ein Reisetourenrad mit Stahlrahmen. Daher weiß ich, dass Stahl viel schöner und flexibler ist als Alu. Da ich alte gemuffte Rennräder toll finde, fiel die Wahl einfach aus. Klassisch gemufft, mit den Vorzügen moderner Anbaumöglichkeiten. Columbusrohre für die Stabilität und den nötigen Flex, schicke Muffen, innen verlegte Züge und Scheibenbremsaufnahmen + sämtliche Ösen fu Gepäckträger und Schutzbleche. Perfekt, dass es bei dir keine Grenzen gibt und ich die Zeitkomponente trotz deiner Bedenken für mich entscheiden konnte. Ich freu mich immer noch so sehr, dass die Gabel fertig werden konnte.
Ich fahre das Rad täglich zur Arbeit. In einer kleinen Mädels  Runde fahre ich 2x die Woche knapp 50km und mindestens 1x im Jahr gibt es eine Mehrtagestour von ca 600km und Gepäck Mitnahme. Mein Wunsch für die Zukunft: Ich möchte mit dem Rad um die Ostsee fahren und nächstes Jahr bis zur spanischen Küste.
Was ist für dich das besondere an deinem selbst gebauten Rahmen?
Ich habe Ihn gebaut!!! Es ist mein eigener Rahmen. Ich habe meine Wünsche umgesetzt. 100% auf mich abgestimmt. So etwas würde ich nicht fertig zu kaufen bekommen und es ist ein unbeschreibliches Gefühl auf seinem eigenen Fahrradrahmen zu sitzen. Diese Woche bei dir war ein Lebenstraum! Und jetzt habe ich jeden Tag etwas davon und ich liebe es so sehr! Dinge die man mit seinen eigenen Händen erschafft auch im Alltag nutzen zu können….das ist unbezahlbar.
Wie war die Zeit im Rahmenbaukurs für dich?
Die Woche bei dir war für mich perfekt und das schönste Geschenk, was ich mir selber machen konnte. Eine ganze Woche in deiner Werkstatt geduldig an meinem Traum zu bauen, einfach Großartig. Du hast mich super abgeholt. Ich bin meist sehr ungeduldig, aber du hast von Anfang an diese Ruhe ausgestrahlt und ich konnte mich gut darauf einlassen. Es war mega anstrengend und ich war am Ende des Tages fix und fertig, aber es hat sich gut angefühlt. Am Anfang war ja noch die Entscheidung „innen verlegte Züge“ oder „Gabel“ bauen. Die Zeit hat am Ende für beides gereicht. Das war eigentlich das schönste von allem. Das ich am Ende beides mitnehmen konnte und es dadurch perfekt war. Ich lache heute noch darüber, wie oft du gesagt hast…mehr Propan, mehr Sauerstoff, weniger Sauerstoff, mehr Silber!
Wie fährt sich dein fertiges Bike?
Wie schon gesagt, es passt 100% zu mir. Ich bin von der 1Minute super zurecht gekommen. Und nach den ersten Kilometern war klar…es ist perfekt!
Wie bist du auf mich gestoßen und woher kennst du die Rahmenbaukurse?
Ich habe dich, wie oben erwähnt auf der Berliner- Fahrrad-Schau kennen gelernt. Du hast deine Räder ausgestellt und ich habe in den Tagen dort schon zu dir gesagt, dass ich gerne einen Rahmen bei dir bauen möchte. Deine smarte Art hat mir sehr gefallen und deine Erfahrung und der Umstand, dass du es als Kurs anbietest waren eine gute Voraussetzung für mich. Das ist ca 3 Jahre her, glaube ich.
Ich habe keine Fragen mehr 🙂 Du hast doch schon alles beantwortet.
Danke, dass es dich gibt und Danke für dieses tolle Angebot, sich diesen Lebenstraum erfüllen zu können.
Ich kann es jedem empfehlen, der Fahrradaffin ist und sich mal was richtig Gutes gönnen möchte. Handwerkliche Voraussetzungen bzw. ein wenig Geschick sind von Vorteil, aber ich glaube, du wirst auch mit völlig unerfahrenen Experten fertig;-).
p.S deine Art Kaffee zu kochen ist legendär und ich freue mich jeden Tag über meine schöne Tasse mit dem Baum und über mein ganz persönliches Messingpatch @blomster_unique.
Liebe Grüße aus Magdeburg
Nadine
Robert Piontek
Ja, das bin ich - Doktor der Astrophysik / Verkauf / Marketing / Web Design / Rahmenbauer / Künstler / Visionär / Test Pilot / Team Rider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.