Rahmenbaukurs: Stahlrahmen ohne Muffen

Bau dir den Fahrradrahmen,
der zu dir passt!

In diesem 5-tägigen Rahmenbaukurs wirst du:
* die Techniken des Schweißens und Löten lernen

* die Geometrie und Optik deines Bikes bestimmen

* die Rohre selbst schneiden, feilen und löten

* am Ende einen formschönen, stabilen Stahlrahmen haben, der zu deinem Körper und Fahrverhalten passt

Fillet. Brazed. Frames.

Ein Stahlrahmen ohne Muffen ist etwas für alle, die es clean and straight mögen. Fillet brazed frames. Die Rohre werden hier mit Messing aneinander gelötet. Das hat eine hohe Festigkeit. Also keine Bange: The tube should fail before the joint. Im Übrigen sind fillet brazed frames sogar stabiler als lugged brazed frames.

Hier sind keine Muffen als Verbindung nötig – und daher auch keine Winkel vorgegeben. So kannst du die Geometrie deines Rades völlig frei bestimmen. Selbst Rahmen für Mountainbikes können mit dieser Technik gebaut werden.

Ich mag Stahlrahmen ohne Muffen, weil man hier die Form des Fahrrads durch die schönen, glatten und nahtlosen Verbindungen zwischen den Rohren viel stärker wahrnimmt. Ein Traum! So etwas bekommt man nicht als geschweißten Rahmen von der Stange.

stahlrahmen-bahnrad-design

It could be yours.

This is what you get.

1. Zeit & Ort

Der Rahmenbaukurs mit Muffen dauert 5 Tage. Er findet in meiner Werkstatt in Potsdam Babelsberg statt. Termine vereinbare ich individuell. Wir sind maximal zu viert.

2. Mögliche Bikes

Ein Stahlrahmen ohne Muffen eignet sich für ein Rennrad-, Singlespeed-, Trekking- oder Mountainbikerahmen.

Aufnahmen für Scheibenbremsen sind möglich (Rocker/Slider/Disc).

3. Schwierigkeitsgrad

Ein Rahmen ohne Muffen ist schon eine Herausforderung. Wenn du erste Erfahrungen im Rahmenbau hast, ist das dein Kurs! Aber auch Rahmenbau-Einsteiger navigiere ich hier sicher durch.

4. Was du machst

Alles. Manche Rahmenbaukurse sind eher auf Theorie fokussiert. In anderen Kursen sind deine Rohre schon geschnitten, bevor du da bist. Ich finde, Schneiden und Löten der Rohre sind das Herz vom Rahmenbau. In meinen Kursen wirst du unter meiner Anleitung das alles selbst tun.

5. Was mache ich

Ich stelle dir alle Werkzeuge plus mein Knowhow zur Verfügung, damit du zufrieden und mit deinem selbstgebauten Rahmen nach Hause gehen kannst.

6. Butter bei die Fische

Zu den Kurskosten kommen Materialkosten. Die sind von Rahmen zu Rahmen sehr unterschiedlich. Zur Orientierung: die Materialkosten liegen für einen gemufften Fahrradrahmen zwischen 250 Euro und 600 Euro. Eine Gabel kostet ca. 100 Euro. Im Schnitt kommen rund 350 Euro Materialkosten auf dich zu.

BAUE JETZT DEIN EIGENES BIKE.

5-tägiger Rahmenbaukurs ohne Muffen für nur

1.690,00 €

(inkl. MwSt.), zzgl. Materialkosten

Wunschtermin

Du schickst mir deinen Wunschtermin. Sobald ich deine Anfrage erhalten habe, melde ich mich schnellstmöglich bei dir.

Von Einsteiger bis Profi

Ob handwerklich geschickt oder blutiger Anfänger – ich bin die ganze Zeit mit Werkzeug & Knowhow für dich da und leite dich Schritt für Schritt an. Funktioniert zu 100%!

Qualität

Für die Rahmen verwende ich bestes Stahl der Firma Columbus (Cromor).

Materialkosten

Das ist von Rahmen zu Rahmen sehr unterschiedlich. Aus Erfahrung liegen die Materialkosten für einen gemufften Fahrradrahmen zwischen 250 Euro und 600 Euro.

Ratenzahlung

Du kannst die Kursgebühren bequem in 4 Raten zahlen.

Frage deinen Termin hier an.

Happy Faces. Beautiful Bikes.

Daniel Helbig.

„Vielen Dank nochmal für die grandiose Woche! Der Rahmenbaukurs war einfach der Hammer, besser kann man seinen Urlaub kaum verbringen! Die Arbeit mit dir hat riesig Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt! Der Rahmen ist wunderschön geworden und ich bin mächtig stolz darauf. Die Geometrie passt perfekt und das Rad fährt sich noch besser als ich es mir vorgestellt habe!“

Olaf Kopp.

„Nochmal vielen Dank für diese tolle Woche! Der Kurs hat mir viel Spaß gemacht und ich bin auch richtig stolz auf das Ergebnis. Ich finde, dass Du das klasse machst. Bist immer ruhig und gelassen geblieben, hast alles gut und verständlich erklärt und die Bastelei hat sich in keiner Sekunde wie „Arbeit“ angefühlt oder war irgendwie langweilig :-)“

Wolf Kansteiner.

„Sorry for bothering you with pictures from my bike. I tested it today for the first time and it was fantastic. I usually do not tend to be super-enthusiastic and there were of course some minor issues (like getting the position of the saddle right etc) but this was by far the most convincing test-ride ever. Super stable, yet agile, very direct. I loved every second with it.“

Lieber doch ein fertiges Bike?

No Problem!