Über mich

profile-pic (1)Hier ist meine Geschichte. Wie ich angefangen habe. Was Big Forest Frameworks macht und was uns antreibt.

Ich habe Big Forest Frameworks mit dem Ziel gegründet, wirklich tolle und einzigartige Fahrräder zu schaffen. Jedes einzelne Fahrrad ist etwas besonderes. Hinter jedem Fahrradrahmen, den ich in meiner Werkstatt baue, steht eine Grundidee. Fahrräder sind mehr als Maschinen, sie haben einen wichtigen Platz in unserem Leben. Dein Fahrrad von Big Forest Frameworks fängt an mit Deinen Vorstellungen, Deinen Vorhaben und auch Deinen Träumen. Klingt vielleicht komisch? Wenn ich für mich selbst ein Fahrrad baue, fängt der Prozess an schon lange bevor ich überhaupt in der Werkstatt bin. Wie soll es aussehen? Welche Farbe, was soll die Geometrie sein, wie soll es fahren, welche Muffen finde ich am schönsten? So beginnt es. Und wenn das Fahrrad am Ende so aussieht, wie ich es mir am Anfang erträumt habe, wenn ich mich draufsetze und zum ersten Mal in die Pedale trete – das ist wirklich eine einzigartige Erfahrung. Darum habe ich Big Forest Frameworks gegründet – damit jeder dieses Erlebnis teilen kann.

Ich bin in der Gegend der Motor City (Detroit, Michigan) aufgewachsen, geboren 1975. Mein Vater liebt Autos und hat immer alte Autos zur Restauration in der Garage gehabt. Er hat auch, und macht das noch heute, seine eigenen Autos entwickelt und gebaut. Ich war oft mit in der Garage und durfte überall mithelfen. Mein erstes Auto war ein türkis-blauer Escort GT, und wir haben das Verdeck abgeschnitten und es zum Cabrio gemacht. Was ich bei meinem Vater gelernt habe hat mir einen großen Vorteil verschafft, als ich später mit dem Fahrrad-Rahmenbau angefangen habe.

Aber das kommt erst später. Ich habe meinen Bachelor in Physik gemacht und dann in Astronomie promoviert. Da habe ich meine Frau kennengelernt. Nach meiner Doktorarbeit sind wir nach Deutschland umgezogen. Ich habe mit einer Karriere in der Wissenschaft angefangen, habe aber immer das Gefühl gehabt, dass das nicht so richtig zu mir passt. Ein paar Jahre später habe ich eine Pause eingelegt und bin nach Hause in die USA geflogen. In der Zeit habe ich meinen ersten Rahmen in der Garage von meinem Vater gebaut. Und das war toll! Nach so vielen Jahren war es schön, wieder etwas Handfestes zu machen, etwas zu schaffen, das ich selbst gerne kaufen würde und das ich nutzen kann!

Wann ich jetzt daran denke, hat es mir immer Spass gemacht, in der Garage zu arbeiten, aber es war nichts, was ich mein ganzes Leben machen wollte. Aber nach meinem ersten Rahmen war eigentlich alles klar. Es war nicht nur die Arbeit selbst, sondern auch die Kombination mit dem Radfahren selbst, was ich schon seit Jahren intensiv als Hobby betreibe. Endlich war klar, was ich eigentlich mit meinem Leben machen wollte, und Big Forest Frameworks war geboren!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close